S&T Aktie steigt

Der IT-Dienstleister aus Österreich ist an der Börse wieder gefragt. Die Aktie befindet sich in einem schönen Aufwärtstrend. Schafft das Papier den Sprung über die Marke von 3,50 Euro, dann könnten weitere Kursgewinne winken.

Im Jahr 2014 pendelte die Aktie zwischen 2,50 und 3 Euro. Doch Ende November 2014 konnte die S&T-Aktie den Widerstand bei 3 Euro knacken. Unter hohen Handelsumsätzen stieg die Aktie sogar auf 3,50 Euro, ehe anschließend eine gesunde Korrektur bis 3,20 Euro erfolgte. Seit Jahresanfang hat das Papier wieder den Weg nach oben eingeschlagen. Heute lag der Xetra Schlusskurs bei 3,45 Euro.

S+T Jahreschart
S&T Aktienkursentwicklung und Handelsvolumen (Quelle: ariva.de)


Umsatzanstieg von 20 Prozent erwartet

Nicht nur der Chart sieht vielversprechend aus, auch operativ läuft es rund bei S&T. Die Q3-Zahlen waren sehr überzeugend. So lag der Auftragsbestand auf dem Rekordniveau von 157 Mio. Euro im Vergleich zu 106 Mio. Euro im Vorquartal. Für das Gesamtjahr 2014 erwartet das Unternehmen einen Umsatzanstieg von mindestens 10 Prozent auf 375 Mio. Euro. Der Konzerngewinn soll überproportional auf über 12 Mio. Euro steigen.

Für 2015 sind die Aussichten noch besser. Der Vorstand erwartet eine Umsatzsteigerung von 20 Prozent auf rund 465 Mio. Euro. Apropos Vorstand. Der Chef der österreichischen Firma ist ein besonderer Manager. Hannes Niederhauser kassiert als CEO seit Jahren nur 500 Euro monatlich.

In einem Artikel der Oberösterreichischen Nachrichten wird Niederhauser zitiert, dass er somit den anderen Mitarbeitern Zurückhaltung leichter vermitteln könne. Er profitiere von seinen Aktienanteilen und lebe davon.

Aktie bleibt im Wikifolio

Niederhauser gehören rund 15 Prozent der S&T-Aktien. 2014 schüttete das Unternehmen erstmals eine Dividende von 0,06 Euro aus. Bei über 6,4 Mio. Aktien macht das für ihn immerhin knapp 400.000 Euro. Die Dividendenrendite liegt beim aktuellen Aktienkurs bei 1,7 Prozent. Gar nicht so schlecht für ein Wachstumsunternehmen. Aber das Potenzial sehen die Investoren eh beim Aktienkurs. Der Titel hat gute Aussichten für 2015. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser sehen das Kursziel bei 5,50 Euro.

Ich habe die Aktie schon länger im Wikifolio. Der Kaufkurs betrug damals 3,07 Euro. Die Aktie bleibt natürlich im Chancenhoch10 Depot.

Auf folgende Termine sollten Anleger achten: Am 21. Januar präsentiert S&T auf der Investorenkonferenz German Corporate Conference in Frankfurt. Den Geschäftsbericht 2014 veröffentlicht das Unternehmen am 1. April.

 

Hinweis: Der Autor hat die Aktie nicht im eigenen Depot, sondern nur im Wikifolio. Dieser Blogeintrag stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien dar.

Advertisements

3 Kommentare zu „S&T Aktie steigt“

  1. S&T mit News vom 21.1: S&T übernimmt die Kontrolle am kalifornischen Smart-Energy-Anbieter Networked Energy Services. Der Anteil steigt auf 65 Prozent. Außerdem hat S&T ein neues Smart-Energy-Projekt über 12 Mio. USD gewonnen. Erste Lieferungen erfolgen bereits im Januar 2015. Nach Firmenangaben bietet sich hier ein Potential von bis 1,5 Millionen Zählern, was einem möglichen Umsatzvolumen von über 100 Mio. USD entspricht.

    Der Umsatz lag in Q4 bei über 120 Mio. Euro. Das war zu erwarten, da die Jahresprognose 375 Mio. Euro betrug und damit erreicht wird. Für das Geschäftsjahr 2015 rechnet der Vorstand weiterhin mit einem Umsatzsprung auf 465 Mio. Euro. Wenn er dieses Ziel schafft, dann sollte die Aktie bei über 5 Euro stehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s