DAX: 13.000 Punkte in Sicht

Die Aktienmärkte befinden sich im Rallyemodus. Der deutsche Aktienindex DAX erzielte ein Plus von über 9% in sechs Wochen. Sein nächstes Ziel ist die Marke von 13.000 Punkten. Überwindet der DAX diese psychologische wichtige Marke, dürfte es weiter aufwärts gehen.

Die Hausse geht weiter. Heute erreichte der DAX ein Rekordhoch von 12.993,53 Zählern. Und die Chancen stehen gut, dass der DAX schon bald die 13.000-Punkte-Marke überwindet. Die charttechnischen Signale sehen weiter gut aus. Ende August testete der DAX die wichtige 200-Tage-Linie. Er rutschte unter 11.900 Punkte und lag einen Tag unter dieser Linie. Die Bullen zeigten aber Stärke und hievten den Index schnell wieder über diese wichtige Marke.

DAX: Jahreschart (Quelle: ariva.de)

DAX: 3-Monatschart (Quelle: ariva.de)

Die (grüne) Linie ist ein guter Indikator, um längerfristige Trends abzuleiten. Sie beschreibt den gleitenden Durchschnitt der vergangenen 200 Börsentage. Die Faustregel lautet: Anleger sollten im Markt investiert sein, wenn eine Aktie oder ein Index über der 200-Tage-Linie liegt. Durchbricht jedoch der Kurs nachhaltig die 200-Tage-Linie nach unten, dann sollten Anleger verkaufen.

Der Trend ist eindeutig: der Markt will nach oben, auch wenn einige Experten vor einer Überbewertung der Aktienmärkte warnen und einen Crash heraufbeschwören. Fakt ist: Wir befinden uns in einem unglaublichen Bullenmarkt – und wann genau dieser endet, kann niemand vorhersagen. Doch viele Anleger machen oftmals den Fehler und verkaufen viel zu früh ihre Aktien und verschenken damit Kursgewinne. Mein Tipp: Kursgewinne laufen lassen und mit einem Stop-Loss-Limit absichern. Oder 50 Prozent der Position verkaufen und den Rest laufen lassen und mit einem Stop-Loss absichern.

Hinweis: Dieser Blogeintrag stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Bildquelle: pixabay.com

Advertisements

4 Kommentare zu „DAX: 13.000 Punkte in Sicht“

  1. Rekorde überall. Nächste Woche fällt die 13000 und beim Dow 23000. Wann kommt der Crash? Ich denke erst 2018 oder 2019.leider habe ich keine Glsskugel

    Gefällt mir

  2. Ich denke wir sind noch weit von einer Überbewertung entfernt, der Markt hat aktuell noch Luft und brummt. Und da ich schon seit vielen Jahren in verschiedene Märte investiere werde ich auch trotz Korrekturen in Zukunft gut schlafen können.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s