Kurseinbruch bei Southern Lithium

 

Die Aktie von Southern Lithium wird seit zwei Wochen von einem Börsenbrief gepusht. Mittlerweile ist das Papier um über 30 % gefallen. Gestern wurde die Aktie vom Handel ausgesetzt. Zuvor warnte die BaFin vor dem Pennystock.

Quelle: ariva.de

In meinem letzten Blogpost habe ich über diesen Pennystock berichtet. Und meine heutige Recherche zeigt, dass hinter dieser Firma ein großes Fragezeichen steht.

Bei Google habe ich die Firmenadresse eingegeben: Unit 1, 550 Browning Place, North Vancouver, BC, V7H 3A9. Laut Google Street View findet man unter dieser Adresse mehrere kleine Reihenhäuschen. Und wie Vancouver Rental Properties schreibt, wurde dort erst letztens ein Town House mit vier Schlafzimmern, drei Bädern und einer Garage vermietet.

Der Firmensitz eines seriösen Unternehmens sieht meines Erachtens anders aus, aber vielleicht arbeiten solche Explorationsunternehmen lieber daheim, um Miete zu sparen. Ein Blick in den Geschäftsbericht zeigt, dass das Unternehmen im Jahr 2016 für Miete (Rent) lediglich 12.000 Kanadische Dollar ausgegeben hat, also 1.000 Dollar pro Monat. Die Reisekosten betrugen über 90.000, die Kosten für Werbung lagen bei knapp 87.000, die aktienbasierte Vergütung bei 163.000 und die Beraterkosten bei knapp 110.000 Kanadische Dollar. Insgesamt lagen die Ausgaben bei knapp 900.000 Kanadische Dollar. Sämtliche Kosten sind hier aufgelistet.

Bemerkenswert ist auch die gestrige Pressemitteilung von Southern Lithium, die „jegliche Beteiligung an den Börsenbriefen sowie jegliche Verbindung oder Beziehung dementiert“. Diese Börsenbriefe seien ohne Kenntnis des Unternehmens veröffentlicht worden, teilt Southern Lithium mit. Der Börsenbrief Pennystocks.de schreibt aber im Kleingedruckten: Für die Verbreitung dieser Publikation durch Dritte erfolgt eine Bezahlung. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wer den Börsenbrief für die Werbung bezahlt. Eigentlich kommen nur folgende Gruppen in Frage: das Unternehmen selbst, das Management oder Großaktionäre.

Meine Meinung ist klar: diese Aktie ist keine seriöse Geldanlage. Die weitere Entwicklung des Pennystocks werde ich beobachten.

Hinweis: Dieser Blogeintrag stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Bildquelle: pixabay.com

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kurseinbruch bei Southern Lithium“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s