Uhr.de Aktie fällt um knapp 75% in zwei Handelstagen

Am vergangenen Freitag hat die Wertpapieraufsicht Bafin vor Kaufempfehlungen für die Aktie von Uhr.de gewarnt. Die Aktie fällt daraufhin wie ein Stein – und ein weiterer Kursrutsch ist vorprogrammiert.

Es war abzusehen: Der Kursanstieg der Uhr.de Aktie war nur kurzfristig. Durch die Kurspusherei von Pennystocks stieg das Papier von 5 Euro auf 14 Euro innerhalb weniger Tage. In der Spitze war das Unternehmen über 10 Mio. Euro an der Börse wert, obwohl es derzeit kein wirklich operatives Geschäft hat außer die Verlinkung auf andere Onlineshops. Auch die Investor Relations Website wirkt nicht professionell.

Am Montag fiel die Aktie um über 50 Prozent und am heutigen Dienstag ging es nochmals mehr als 35 Prozent nach unten. In der vergangenen Woche schrieb ich in einem Blogpost über die unseriösen Emails von Pennystocks. Noch am Freitag wurde das Papier von dem Börsenbrief angepriesen, nachdem der Vorstand Aktien gekauft hatte. Der CEO glaube an die Perspektiven der Firma und das wäre ein tolles Zeichen. Die Schreiberlinge verschwiegen allerdings, dass der Vorstand lediglich Aktien im Wert von 5000 Euro kaufte. Ein lächerlicher Betrag!

Heute ging die Aktie mit 3,30 Euro aus dem Handel. Und Anleger müssen leider mit weiteren Kursverlusten rechnen. Denn fundamental ist die Bewertung der Aktie immer noch viel zu hoch.

1-Monats-Chart (Quelle: ariva.de)

Hinweis: Dieser Blogeintrag stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Bildquelle: pixabay.com

Advertisements

2 Kommentare zu „Uhr.de Aktie fällt um knapp 75% in zwei Handelstagen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s